Fussball
Bundesliga - Es geht um die Zukunft

Bundesliga - Es geht um die Zukunft

Der FC Bayern hat den teuersten Kader aller Mannschaften in der Bundesliga. Aber auch einen der ältesten. Ein Umbruch lässt sich nicht mehr hinauszögern und wird von Bayern-Präsident Uli Hoeneß auch für den kommenden Sommer angestrebt. Dabei stellt sich die Frage, wer darf bleiben und wer muss sich einen neuen Klub suchen. Das Alter alleine ist nicht entscheidend. "s kommt darauf an, wie sie spielen", erklärte Vereinspräsident Uli Hoeneß gegenüber dem "kicker". Gleichzeitig richtete er eine klare Ansage an die Mannschaft: "Man muss den Spielern schon sagen, dass sie die nächsten drei, vier Monate unter Druck sind. Und dann muss man sehen, wer zu gebrauchen ist und wer nicht." Altstars wie Arjen Robben und Franck Ribery werden den Verein womöglich verlassen. Auch gestandene Spieler wie Javi Martinez oder Mats Hummels müssen in Sachen Tempo an sich arbeiten. Thomas Müller oder David Alaba sollten ebenfalls bald wieder ihr gewohntes Leistungsniveau erreichen. Es liegt ganz an den Spielern selbst. Am 24. November gegen Düsseldorf stehen die Bayern-Stars bereits unter Beobachtung. Ein Sieg (1.062) alleine wird gegen den Aufsteiger nicht reichen, um die Bosse zu überzeugen. Die Leistung muss stimmen. Düsseldorf wird bei bet365 mit 29.00 als klarer Außenseiter geführt. Ein Unentschieden bringt 12.00.

Zurück