Fussball
Bundesliga - Pavard im Sommer nicht nach München

Bundesliga - Pavard im Sommer nicht nach München

Beim FC Bayern wird Jerome Boateng nach wie vor als Abschiedskandidat gehandelt. Sollte der Nationalspieler den Verein verlassen, wird man allerdings nicht auf dem Transfermarkt aktiv werden. Das gilt auch für Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart. Der Franzose ist für die kommende Saison noch kein Thema in München. Mit Mats Hummels, Niklas Süle und Javi Martinez hätte man auch bei einem Boateng-Wechsel drei Kandidaten für das Abwehrzentrum im Kader. Außerdem könnte David Alaba aushelfen. Nachwuchsspieler stehen ebenfalls als Option bereit. "Nein. Wir haben Hummels, wir haben Süle, wir haben Martínez, der in der Innenverteidigung spielen kann, auch Alaba und noch zwei junge Spieler, Lukas Mai und Chris Richards. Da ist viel Qualität", sagte Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge der "Sport Bild" auf die Frage, ob man Pvard schon in diesem Sommer verpflichten werde. Die bisherige Qualität reicht dem Titelverteidiger offenbar aus, um die Saisonziele nicht aus den Augen zu verlieren. Meisterschaft und Pokalsieg sind bei einer Quote von 2.87 fest eingeplant. Gewinnen die Münchner die Liga und die Champions League, gibt es von bet365 8.50. Reicht es sogar zum zweiten Mal nach 2013 zum Triple, beläuft sich die Quote auf 21.00.

Zurück