Fussball
Bundesliga - Geldregen für Freiburg?

Bundesliga - Geldregen für Freiburg?

Cagla Söyüncü vom SC Freiburg wird schon seit längerer Zeit mit dem FC Arsenal in Verbindung gebracht. Nun äußerte sich der türkische Abwehrspieler zu den Spekulationen. Söyüncü steht mit den "Gunners" in Kontakt. Gerne würde er in die Premier League wechseln. Der 22-Jährige könnte zum neuen Rekord-Transfer der Freiburger werden. "Es ist richtig, dass es ein Angebot von Arsenal gibt. Ich hoffe, ich werde dorthin wechseln. Ich möchte dort sehr gerne spielen, aber es hängt alleine von meinem Klub ab. Denn ich habe hier immer noch einen Dreijahres-Vertrag", sagte Söyüncü gegenüber der türkischen Zeitung "Günes". Laut englischen Medien würde ein Wechsel die "Gunners" bis zu 40 Millionen Euro kosten. Damit würde Söyüncü nicht nur zum teuersten Verkauf der Freiburger Vereinsgeschichte, sondern auch zum teuersten Abwehrspieler der Bundesliga werden. Vielleicht steht Söyüncü tatsächlich zum Premier-League-Auftakt für den FC Arsenal auf dem Platz. Am 1. Spieltag haben die Londoner gleich eine richtig schwere Aufgabe vor sich. Mit einer Erfolgsquote von 3.50 treffen sie auf Manchester City. Der Titelverteidiger gilt bei bet365 mit 2.00 als Favorit. Endet die Partie ohne Sieger, gibt es 3.60.

Zurück